Individuelle Besichtigung nach Vereinbarung.

mehr erfahren

Das Wohn- und Gewerbeprojekt FREILEY

ECOREAL Schweizerische Immobilien Anlagestiftung entwickelt zusammen mit Oester Pfenninger Architekten AG das Wohn- und Gewerbeprojekt FREILEY mit Neubau an der Freilagerstrasse 5 + 11 und Sanierung Freilagerstrasse 19 mit neuem Kopfbau.

Das ehemalige Gewerbeareal mit den typischen Gassenräumen wird für verschiedene Wohn- und Gewerbenutzungen offen sein, mehrheitlich 2.5 bis 3.5 Zimmer-Wohnungen und kleinteilige Gewerbeflächen mit einem Gastrobetrieb im Hof.

Das Projekt orientiert sich an den bestehenden Bauten und erneuert das Areal für eine zukunftsgerichtete Mischnutzung von Gewerbe und Wohnen in einem gemeinschaftlichen Umfeld.

arrow right

Architektur & Gestaltung

«Was sagt uns der Bestand?» Diese Frage stand bei der Entwicklung des FREILEY im Zentrum. Die Überbauung knüpft an die hundertjährige Geschichte und den Charakter des ehemaligen Galvanik-Areals an: Es ist ein organisch gewachsenes Nebeneinander von verschiedenen Gebäuden mit unterschiedlichen architektonischen Prägungen. Dieser Charakter macht auch das FREILEY aus. Dafür wurde eine charmante Fabrikhalle als Zeitzeuge stehen gelassen und behutsam saniert. Diese wird ergänzt von zwei Neubauten deren Form und Fassade bewusst in der architektonischen Sprache des Bestandes gestaltet sind.

Geprägt wird die Überbauung auch durch die Kreislaufwirtschaft: Holzbalken, Glasbausteine, Türen, Dachlatten, Scheinwerfer, Natursteinplatten, Stahlträger und Dachziegel wurden aufgehoben und werden nun wiederverwendet, sowohl in den Gebäuden wie auch ausserhalb. Sie geben den Gebäuden und dem ganzen Areal einen authentischen, rustikalen Charme und tragen ihren Teil dazu bei, dass dessen Seele erhalten bleibt. Passend zu diesem Charme werden die Aussenräume mit einheimischen Pflanzen begrünt und die Böden so gestaltet, dass auch wilde Pflanzen wachsen können.

Gut zu Wissen